Bielefelder Institut
für
Angewandte Kinesiologie

Menü

Ausbildung

Der Begriff Kinesiologie umfasst etliche Richtungen, viele verschiedene Techniken und Vorgehensweisen, die alle das eine Ziel haben: Die Belastbarkeit des einzelnen Menschen zu erhöhen und seinen Stress zu reduzieren. Dies gilt in seiner ganzen Bandbreite, sowohl körperlich, geistig als auch seelisch.

In der Kinesiologie-Ausbildung wird die kinesiologische Arbeit in einer aufeinander aufbauenden Systematik vermittelt. Die kinesiologischen Methoden werden von den Teilnehmenden praktisch angewandt.

Die Ausbildung in Praktisch-Angewandter Kinesiologie (PAK) gliedert sich in Grundkurse und Aufbaukurse.

Die fundierte Ausbildung in Praktisch-Angewandter Kinesiologie und die bestmögliche individuelle persönliche Entwicklung unserer Teilnehmer*innen liegen uns sehr am Herzen. Wir unterrichten mit zwei Kursleitungen bei einer Gruppengröße von vier bis acht Teilnehmer*innen.


Grundkurse

Die Grundausbildung in Praktisch-Angewandter Kinesiologie (PAK) umfasst 22 Unterrichtstage an 11 Wochenenden (jeweils Sa. und So., ca. alle 6 Wochen).

Sie können sich gerne für weitere Informationen und zur Anmeldung an uns wenden:

Die nächste Ausbildung beginnt am 20./21. August 2022.

Wir freuen uns auf Sie!


Infoabend zur Grundausbildung

Am Infoabend informieren wir ausführlich und unverbindlich über die Ausbildung in Praktisch Angewandter Kinesiologie (PAK)

Der nächste Infoabend ist am
Freitag, 10. Juni 2022 um 18:00 Uhr (Dauer ca. 1 Stunde)

Um vorherige Anmeldung wird gebeten.
Teilnahmezusagen und weitere Informationen erhalten sie per Telefon und E-Mail:


Aufbaukurse

Die Aufbauausbildung in Praktisch-Angewandter Kinesiologie (PAK) umfasst 20 Unterrichtstage an 10 Wochenenden (jeweils Sa. und So., ca. alle 6 Wochen).

Die Aufbaukurse bauen inhaltlich auf der Ausbildung in Praktisch-Angewandter Kinesiologie (PAK) auf. Die abgeschlossene Grundausbildung in PAK ist Voraussetzung zur Teilnahme (egal bei welchem Institut diese durchgeführt wurde).

Sie können sich gerne für weitere Informationen und zur Anmeldung an uns wenden:

Die nächste Aufbauausbildung beginnt am 15./16. Oktober 2022.

Wir freuen uns auf Sie!


Kinesiologie beruflich

Die Kinesiologie kann ausgezeichnet für sich alleine stehen.

Sie lässt sich aber auch in viele Berufe und Berufsgruppen einreihen, einsortieren und einbringen:

  • LehrerInnen, ErzieherInnen, SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen nutzen Kinesiologie pädagogisch und lern- und lebenslernfördernd.
  • TherapeutInnen und ÄrtztInnen nutzen Kinesiologie therapeutisch und medizinisch.
  • HeilpraktikerInnen nutzen Kinesiologie ganzheitlich z.B. zur Überprüfung von Verträglichkeiten.
  • Kinesiologie kann bei Schulungen für einzelne MitarbeiterInnen und ganzen Teams in Unternehmen genutzt werden.
  • Durch Kinesiologie kann der Umgang mit der Arbeitslast, die Fähihkeiten im Umgang mit MitarbeiterInnen, Kundinnen und Kunden, KlientenInnen und MandantInnen verbessert und erleichtert werden.
  • Kanzleien und MitarbeiterInnen des öffentlichen Dienstes, Alten- und Kinderpfleger können damit den Umgang mit KlientInnen allgemein und den Umgang mit schweren Schicksalen von KlientiInnen und MandantInnen verbessern und erleichtern.
  • Im Leistungssport wird Kinesiologie genutzt damit SportlerInnen lernen können mit der Anspannung und die besonderen Herausforderungen von Wettkämpfen und Manschaftsspielen besser umzugehen.
  • In seelsorgerischen Bereichen, in Pflegeheimen, Schulen, in der Erwachsenenbildung, hat Kinesiologie inzwischen auch ihren Platz.

Jede Berufssparte kann davon profitieren und es sickert auch langsam durch, dass noch viel mehr möglich ist, was selbst langjährigen Anwendern noch gar nicht bewußt ist, oder bekannt ist.


Die Kinesiologie ist für jeden und jede erlernbar. Die wichtigste Voraussetzungen ist, Menschen zu mögen.

Zusätzlich Bedarf es der Bereitschaft, breit gefächert die Anwendungsmöglichkeiten zu erlernen, um sich dann auf das zu spezialisieren, was einem persönlich („mir“) als AnwenderIn am meisten liegt, oder eben zu der eigenen persönlichen Fachrichtung gehört.


Ehrlich gesagt, egal was man über die Kinesiologie schreibt, es wird nicht annähernd dem gerecht, was durch sie erreicht werden kann. Die Vielfältigkeit des Einsatzes, die Vielfältigkeit der Spezialisierungen, die Möglichkeit, sie nahezu in allen sozialpädagogischen, medizinischen, psychologischen und anderweitigen therapeutischen, ebenso wie wirtschaftlichen, künstlerischen, kulturellen, familiären und vielen Bereichen mehr einzusetzen, begeistert auch so viele. Deswegen ist es leider nicht möglich, kurz und bündig, zu erklären, was Kinesiologie ist, wofür man sie anwendet und wer dafür geeignet ist.

Viele Teilnehmerinnen wissen von Anfang an wie und inwieweit Kinesiologie in Ihren bestehenden Arbeitsbereich zu integrieren ist.

Oft stellen TeilnehmerInnen auch erst im Laufe der Ausbildung fest, wie die Methode funktioniert und was man damit machen kann. Ertsmal wollen viele TeilnehmerInnen Kinesiologie erst mal kennenlernen und es für sich machen. Im Laufe der Ausbildung stellen sie fest, dass sie damit teilweise Ihren Lebensunterhalt verdienen können.


Die Ausbildung ist für eine gewerbliche Selbstständigkeit vorgesehen und befähigt zum Aufbau einer beruflichen Selbstständigkeit als Kinesiologin / Kinesiologe; unabhängig vom erlernten oder zuletzt ausgeübten Beruf.


Finde heraus, wobei die Kinesiologie Dich unterstützen kann!